Loading...

Ergebnisse: 7. Berliner Gänsejagd vom 24.02.2018 im TCW SPORTS

Am heutigen Samstag fand die 7. Berliner Gänsejagd im TCW SPORTS in Berlin statt. Das beste Badmintonduo waren Markus und Björn, welche sich mit nur einem Satzverlust gegen das gesamte Tableau durchsetzen konnten. Den inoffiziellen Preis für den kreativsten Teamnamen erhielten Natalie und Torsten für „chasse á L’oie“.

Auch am heutigen Samstag fanden sich sowohl badmintonbegeisterte Freizeitspieler als auch Ligaspieler zusammen, um beim Wettkampf mit echten Naturfederbällen das beste Team auszuspielen. Bevor jedoch die ersten Spiele ausgerufen wurden, waren natürlich wieder alle auf die kreativen Teamnamen ihrer Mitstreiter gespannt. In Erinnerung geblieben sind solch herausragende Namen wie Gans and Roses, Gans und Gloria oder (ja richtig!) Seniorenheim Glienicke von den vergangenen Veranstaltungen. Das sind die Anmeldungen für die 7. Berliner Gänsejagd:

  • Gans of Thrones sind Monika und Scott
  • chasse á L’oie sind Natalie und Torsten
  • Grünauer Feldgänse sind Sabine und Ellen
  • Berliner Füchse sind Frank und Mario
  • Doppelflinte sind Peter und Eric
  • Lockvögel sind Jörg und Dennis
  • Schlagkraft sind Björn und Markus
  • Federndes Duo sind Jessica und Niko

Natalie und Torsten durften sich hier den inoffiziellen Preis des kreativsten Turniernamens sichern. Begründung der Jury: „Natalie und Torsten haben es wie kein zweites Team verstanden, das Turniermotto nach außen zu tragen. Chasse á L’oie heißt aus dem französischen übersetzt: Gänsejagd.“ Die Redaktion spricht ihre herzlichsten Glückwünsche aus.

Nun aber zum Turniergeschehen.

Im Modus „jeder gegen jeden“ spielten die Teams in sieben spannenden Runden den Turniergewinner aus. Hier musste insbesondere das Team Federndes Duo (Jessica und Niko) besondere Nervenstärke beweisen. Das zusammengesetzte Duo musste in gleich drei Spielt über die volle Distanz von drei Sätzen gehen. Zwei dieser drei Spiele konnte das federnde Duo für sich entscheiden. Am Ende standen aus sieben Spielen drei gewonnene vier verlorenen Spielen gegenüber – somit sicherte sich das Federnde Duo den 5. Platz.

Nur knapp vor Jessica und Niko haben sich Chasse á L’oie (Natalie und Torsten) platziert. Auch wenn die beiden den Sprung auf das Podest knapp verpasst haben, so sind sie doch das beste Mixedteam im Turnier.

Um Podiumsplätze stritten sich vor allem die Herrendoppel im Turnier: Das Team Lockvögel (Jörg und Dennis), das Team Berliner Füchse (Frank und Mario) und das Team Schlagkraft (Björn und Markus). Hier ließen Björn und Markus allerdings keinen Zweifel daran, dass sie das spielstärkste Team des Tages sind: 7 zu 0 gewonnene Spiele und 14 zu 1 gewonnen Sätze sind eindeutig.

In der unteren Hälfte der Platziertenliste konnten sich Gans of Thrones (Monika und Scott) den sechsten Platz sichern, während knapp dahinter das Team Doppelflinte (Peter und Eric) und die Grünauer Feldgänse (Sabine und Ellen) liegen.

Vielen Dank für Eure Teilnahme! Wir freuen uns schon auf das nächste mal mit Euch !

Die nächste 8. Berliner Gänsejagd findet am 26.05.2018 statt. mehr Infos >

Und für die ungeduldigen – das nächste Doppelturnier findet am 17.03.2018 statt. mehr Infos >

Euer RacketSchule-Team

Hier nochmal die Ergebnisliste der heutigen 7. Berliner Gänsejagd.

  1. Schlagkraft sind Björn und Markus
  2. Berliner Füchse sind Frank und Mario
  3. Lockvögel sind Jörg und Dennis
  4. chasse á L’oie sind Natalie und Torsten
  5. Federndes Duo sind Jessica und Niko
  6. Gans of Thrones sind Monika und Scott
  7. Doppelflinte sind Peter und Eric
  8. Grünauer Feldgänse sind Sabine und Ellen
2018-03-17T18:35:11+00:00
Unsere Empfehlung

BESSER BADMINTON CAMP 2018

ICH WILL MEHR ERFAHREN
close-link